Inspektion Audi A3

Der A3 steht im Sortiment bei Audi in sechs Ausstattungsvarianten zur Verfügung. Dabei handelt es sich um den A3, den A3 Sportback, den A3 Cabriolet sowie den hochwertig ausgestatteten S3, den S3 Sportback und den RS 3 Sportback. Die Kompaktklassewagen stehen seit 1996 im Sortiment der Audi AG und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Im Jahr 2010 wurden über 63.000 Exemplare der Baureihe neu angemeldet, vorwiegend aber für gewerbliche Zwecke. Als kleiner, wendiger Wagen passt der A3 gut in die Innenstädte Deutschlands. Aber auch das Reisen über längere Strecken lassen sich sehr gut im Kompaktwagen aushalten. Im Jahr 2005 schaffte es der A3 sogar auf die Leinwand. Im Film „Transporter – The Mission“ kam das Kompaktmodell der Ingolstädter Autobauer neben dem S8-Modell zum Einsatz. Allerdings wird dem leistungsstarken Kompaktwagen im Motorsport keine große Rolle zuteil. Dort sind es eher die Modelle, wie der A4, die die Erfolge auf sportlicher Basis für Audi einfahren.
Ältere Modelle des Audi A3 machen häufig Probleme. So gab es reihenweise verärgerte Kunden, deren Fensterheber defekt waren. Andere konnten über seltsame Geräusche im Motorbereich rätseln und wieder andere hatten nach kurzer Zeit defekte Sensoren oder defekte Elektrik am Wagen. Wartungsarm war der A3 nicht sonderlich. Umso bedenklicher ist, dass auch die Audi Vertragswerkstätten nicht den Ansprüchen der Marke gerecht werden. Eine deutschlandweit renommierte Automobilzeitschrift testete 2010 Audi-Werkstätten bei Inspektionen. Mehr als die Hälfte konnte dabei nicht überzeugen und war entweder überteuert, berechnete Dinge, die nicht erledigt wurden oder übersah eingebaute Mängel, die man bei einer nach den Vorschriften durchgeführten Inspektion mit Sicherheit findet. Unser Tipp: Nehmen Sie Ihre Werkstattrechnung mit nach Hause und laden Sie diese auf unserer Website hoch. So lässt sich zum Teil viel Geld einsparen. Eine Inspektion ist nicht billig und kostet zwischen 200 Euro und 300 Euro.
Der Audi A3 kann hingegen auch Pluspunkte sammeln. Die neueren Modelle erfreuen sich großer Beliebtheit und bieten eine sehr große Vielfalt an Motoren und Ausstattungen. Mit den technischen Neuerungen und einem überarbeiteten Design will Audi wieder seinem Premium-Image gerecht werden. Der Erfolg gibt Audi auch recht. Das Unternehmen kann mit den neueren Modellen hohe Verkaufszahlen und Umsatzsteigerungen vorweisen. Im Oktober 2011 konnten die Ingolstädter einen Marktanteil in Deutschland von 7,77 % vorweisen. Auch das neue A3-Modell, welches 2012 in den Verkauf geht, scheint richtungsweisend zu sein. Das Concept-Car wurde schon vor dem Beginn des Verkaufs zum “Klassiker der Zukunft 2011″ gewählt. Das futuristische Design des Innenraums zeugt von Eleganz und Dynamik. Nach außen hin beeindruckt die sportliche Front. Audi-Freunde haben allen Grund zur Vorfreude.