Inspektion BMW 1er

Der BMW 1er ist die kleinste Version der BMWs. Jedoch bringt auch er jede Menge Spritzigkeit, Komfort und Eleganz mit. Unter 115 PS findet sich kein Motor, der sich in die neuste Baureihe des BMW 1er installieren lässt. Durch das hohe Leistungsvermögen kann der kompakte Wagen in der 3-Türer Variante nicht mit einem sonderlich guten Verbrauch glänzen. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 6,1 Litern auf 100 Kilometer. Für die Sparsamkeit sind andere Modellversionen zuständig.

Der BMW 1er ActiveE wird mit einem Elektromotor betrieben. Der kombinierte Verbrauch liegt hier bei 14 kWh auf einer Strecke von 100 Km. Zum Volltanken benötigt er je nach Stromstärke des Anschlusses 4 – 5 Stunden (32 Ampere) oder 8 – 10 Stunden (16 Ampere). Dieses Elektroauto ist jedoch nicht für Vielfahrer geeignet. Die relativ kurze Reichweite von 160 Km reicht zum Teil nicht einmal für längerer Überlandfahrten. Ist der Akku dann leer, gilt es eine Tankstelle zu finden, die auch Strom als “Kraftstoff” anbietet. Nach 4 – 5 Stunden geht es dann auch schon weiter. Bei einer Leistung von 170 PS ist man mit dem BMW 1er ActiveE jedoch relativ sportlich unterwegs, wobei bei einer Spitzengeschwindigkeit von 145 Km/h die Sportlichkeit in Grenzen hält.

Wie bei vielen Modellen von BMW wird auch der 1er in mehreren Ausführungen angeboten. Neben den schon erwähnten 3-Türer und ActiveE Varianten, stehen eine 5-Türer Ausführung, ein Cabrio, ein Coupé und das M Coupé zur Wahl. Der Unterschied zwischen den beiden letzten Modellen ist, dass für das Coupé die normalen Serienmotoren zur Verfügung stehen. Dass das M Coupé in Puncto Leistung in einer anderen Liga spielt, zeigen seine 340 PS, 500 Newtonmeter und der Verbrauch von knapp 10 l/100 Km. Es ist es kein sparsames Modell, verspricht hingegen Fahrspaß pur. Nicht ohne Grund erhielt der Wagen der Kompaktklasse das Goldene Lenkrad 2011. Zudem bietet BMW mit dem neuen 1er ein sehr sicheres Fahrzeug. Im NCAP-Crashtest konnte das Auto fünf Sterne und damit die Höchstbewertung erzielen. Bekanntermaßen gehört BMW zu den Premium-Marken in der Automobilindustrie und so zählt auch der BMW 1er zu den eher preisintensiven Modellen der Kompaktklasse. Dennoch ist der Wagen auch besonders bei jungen Leuten beliebt und aus den meisten Großstädten Deutschlands ist der BMW 1er nicht mehr wegzudenken.

Da der Service bei der Inspektion in BMW-Vertragswerkstätten schnell teuer werden kann, zahlt sich unter Umständen der BMW Service Inclusive aus. Dieser ist weltweit gültig und kann bei vielen BMW-Händlern zum Kauf des Wagens einfach dazu gebucht werden. Dabei wird dann entweder eine Strecke oder ein Zeitintervall festgelegt, in dem BMW die Kosten für die Inspektion und Wartung übernimmt. In jedem Fall sollte im Vorhinein anhand der festgelegten Intervalle für die Inspektion geprüft werden, ob sich dieses Zusatzpaket lohnt.