Inspektion Frankfurt

Mit seinen unzähligen Hochhäusern hat Frankfurt am Main eine der imposantesten Innenstädte Deutschlands. Die Skyline ist gespickt von Wolkenkratzern, die teilweise zum weltbekannten Bankenviertel gehören. Nicht nur Büros, auch Wohnungen, Geschäfte und Restaurants findet man in den Bauten. Unter anderem bedingt durch das Bankenviertel, hat Frankfurt am Main viele internationale Gäste, die rund um die Uhr dort eintreffen, um an Meetings teilzunehmen oder einfach in Frankfurt einen Städteurlaub zu machen.

Ein Weg, um Frankfurt zu bereisen, ist der Luftweg. Durch Deutschlands größten Verkehrsflughafen hat die Stadt eine ideale internationale Anbindung. Im Jahr 2010 wurden durch dem Rhein-Main-Flughafen über 53 Millionen Passagiere befördert. Wer hinter die Kulissen des europäisch sehr bedeutenden Flughafens sehen will, der kann sich für eine Besichtigung anmelden. Frankfurt ist aber nicht nur die deutsche Bankenstadt, auch als Messestandort konnte die Main-Metropole in den letzten Jahrzehnten überzeugen. Neben der 20. Internationalen Tattoo-Convention und der Frankfurter Buchmesse, die als bedeutendste Fachmesse für Bücher, Kommunikation und Multimedia gilt, wird auch die IAA, die Internationale Automobilausstellung, 2013 in den Frankfurter Messehallen stattfinden.

Die bekanntesten Automarken der Welt, wie Alfa Romeo, Mercedes, Toyota, Volkswagen, BMW und viele mehr, präsentieren 2013 erneut ihre Innovationen in der Messestadt Frankfurt. Mit regelmäßigen Großveranstaltungen wie Messen oder Fußball-Bundesligaspielen, ist die Infrastruktur Frankfurts in hohem Maße gefordert. Zur WM in Deutschland (2006) wurde diese modernisiert. Ob Mercedes, BMW oder Ford, der Weg zum nächsten Parkhaus kann in der Innenstadt schnell ausfindig gemacht werden. Trotz Verkehrsleitsystem kommt es in der City und rund um die Veranstaltungsorte (Messehallen, Stadien) immer wieder zu Behinderungen im Stadtverkehr. Gerade, wenn man unter Zeitdruck zum nächsten Termin eilt, ist es nicht immer sinnvoll, einen Taxifahrer in seinem Mercedes zu beauftragen. Dieser kennt sich zwar aus, trotzdem ist in der verstopften Großstadt ein kleiner, wendiger Wagen, wie beispielsweise der VW Polo oder Golf meist schneller. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will und einen kleinen Fußweg nicht scheut, der nimmt die Frankfurter U-Bahn oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Diese kosten zwar etwas mehr als der eigene Wagen, dafür sind diese für den Nutzer wartungsfrei und müssen nicht zur Inspektion gebracht werden.

Die grüne Seite Frankfurts zeigt sich in den vielen Parkanlagen. Der Stadtwald, welcher sich in der Innenstadt befindet, ist der größte in der City gelegene Wald in Deutschland. Aber auch der Botanische Garten oder der Palmengarten bieten eine gelungene Abwechslung zum lebhaften und schnelllebigen Arbeiten in der City. Zahlreiche Museen, der Zoo und die einladende Altstadt geben der Metropole zudem eine kulturelle Persönlichkeit, die nicht nur die rund 680.000 Einwohner zu schätzen wissen.