Inspektion Mannheim

An der Mündung des Neckars in den Rhein gelegen, bildet Mannheim das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region Rhein-Main. Über 310.000 Einwohner machen die Stadt, deren erste Erwähnungen auf das Jahr 766 zurückgehen, zur zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs. Als Residenzstadt der Kurpfalz war sie in den Jahren 1720 – 1778 über die Stadtgrenzen hin bekannt. Zwischen den beiden Flüssen stand früher die von Kurfürst Friedrich errichtete Friedrichsburg. Um die Festung mit der Bürgerstadt zu verbinden, legte man damals ein gitterförmiges Straßennetz in Mannheim an, woher die heutige Bezeichnung Quadratenstadt zurückzuführen ist. Diese Aufteilung kann man noch heute in der Mannheimer Innenstadt gut erkennen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von den Mannheimern Quadraten. Heute ist Mannheim zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt zwischen Frankfurt und Stuttgart gewachsen. Diese Stellung wird untermauert durch Mannheims sehr wichtigen Binnenhafen und dem zweitgrößten Rangierbahnhof Deutschlands.

Eine der vielen Sehenswürdigkeiten, die Mannheim zu bieten hat, ist das Nationaltheater. Es wurde bereits im Jahr 1779 vom Kurfürsten Karl Theodor gegründet und ist heute noch das älteste Kommunaltheater der Welt, da es bereits 1839 der Stadtverwaltung übergeben wurde. Aber auch bedeutende Museen wie die Kunsthalle oder das 1990 erbaute Technikmuseum mit seinen Ausstellungen über die Industrialisierung sind in Mannheim von Touristen gern in Anspruch genommene Anlaufpunkte. Rund 10.000 Studierenden sind an der Universität Mannheim immatrikuliert, dazu kommen 900 Studienplätze der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit und 4500 Studierende der Hochschule Mannheim. Darüber hinaus wurde im Jahr 2003 die Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim gegründet. Sie stellt mittlerweile die wichtigste und renommierteste Schule der Musikbranche Deutschlands dar.

Wirtschaftlich gesehen ist Mannheim der Hauptangelpunkt in Baden-Württemberg. Unzählige produzierende Unternehmen sind in Mannheim ansässig. So hat zum Beispiel die Firma Brockhaus ihren Sitz an der Rhein-Neckar Metropole und lässt hier den weltberühmten Duden drucken. Aber auch eine Vielzahl von Firmen der Chemie- und Metallverarbeitenden Industrie, vor allem aber die Elektro- und Maschinenindustrie ist in Mannheim ansässig. So haben beispielsweise die Firma EvoBus, die vor Ort Omnibusse produzieren lässt, oder auch Bombardier, die ihre Ausrüstung für Triebwagen in Mannheim baut, hier einen idealen Standort gefunden. Aber auch die Firma Daimler lässt Motoren für Ihre Nutzfahrzeuge und Industrieanlagen in Mannheim herstellen. Anscheinend hatte Mannheim schon immer einen Bezug zu Gefährten jeglicher Art. So verwundert es auch nicht, dass im Jahr 1817 ein gewisser Herr Drais sein erstes Zweirad, die sogenannte Draisine in Mannheim entwickelte. Dieses damals noch sehr abenteuerlich anmutende Fortbewegungsmittel war die Grundkonstruktion für das erste Fahrrad.

Fast 70 Jahre später rollte dann das erste Automobil durch die Straßen Mannheims. Entwickelt von Carl-Benz war damals noch niemandem bewusst, welchen Einfluss diese Erfindung aus Mannheim auf die Menschheit haben würde. Noch heute ist Mannheim Start- und Zielpunkt der sogenannten Berta Benz Memorial Route, einer Ferienstraße mit kulturhistorischem Hintergrund, auf der ihre Namensgeberin Bertha Benz im Jahr 1888, die erste Fernfahrt der Geschichte unternahm. Damals dachte man noch nicht an Wartungen oder Inspektionen seines Fahrzeuges. Um Garantieansprüche zu wahren ist man heutzutage teilweise dazu verpflichtet in bestimmten Intervallen sein Fahrzeug in die Werkstatt zu bringen. Ist man nicht an eine bestimmte Werkstatt gebunden, sollte man hier Inspektionsrechnungen einmal genauer unter die Lupe nehmen und sich dann für die optimale Werkstatt entscheiden.