Inspektion Opel Meriva

Der Opel Meriva ist aktuell in der zweiten Generation beim Händler erhältlich. Seit 2010 wird die überarbeitete B-Version des Kompaktvans unter die Leute gebracht. Die ursprüngliche Variante wurde ab 2003 vertrieben. Er ist der Kleinste der Vans im Sortiment von Opel. Da es sich beim Opel Meriva um einen Van handelt, wird dieser wegen seines großzügigen Platzangebots häufig von Familien und Vereinen gekauft bzw. gefahren. Was die Kosten der Anschaffung angeht, halten sich die Preise für Neuwagen beim Opel Meriva in Grenzen.

Zu bedenken ist allerdings, dass es bei einem so geräumigen Wagen aufgrund des hohen Gewichts und des noch viel höheren Gewichts im beladenen Zustand zu einem überdurchschnittlichen Verschleiß der Bremsscheiben und Stoßdämpfer kommen kann. Das wiederum hat zur Folge, dass die laufenden Kosten, wie Inspektionskosten und allgemeine Werkstattkosten höher sind, als bei kleineren, leichteren Wagen. Darum sollte man sich unbedingt mehrere Angebote von freien und Vertragswerkstätten für die Inspektion einholen. Für die Fahrzeughalter gilt es außerdem, eine verschleißarme Fahrweise an den Tag zu legen und, sollte es doch zu einer frühzeitigen Abnutzung kommen, die Inspektionsrechnung prüfen zu lassen. Da Sie die Werkstattrechnung selten bar bezahlen müssen, nehmen Sie diese vor dem Bezahlen mit nach Hause und laden Sie sie auf unserer Website hoch. Wir kontrollieren die Servicerechnung auf Fehler und teilen Ihnen mit, wo Sparpotenzial besteht. Denn wenn zu dem Bremsscheibenwechsel noch ein Zahnriemenwechsel hinzukommt, kann der Besuch in der Werkstatt schnell einige hundert, wenn nicht sogar über tausend Euro kosten.
Die Intervalle für den Service liegen beim Opel Meriva bei 30.000 Kilometern und 60.000 Kilometern. Da Opel eine nicht so kostenintensive Marke ist, sind originale Ersatzteile zu fairen Preisen zu haben.
Den Meriva gibt es aktuell in fünf verschiedenen Ausstattungsvarianten. Die günstigste Version ist beispielsweise die Merva Selection. Die mittlere Ausstattungsvariante ist das “150 Jahre Opel” Modell und für ca. 20.500 Euro ist die Meriva INNOVATION Version zu erwerben. Welche dieser Ausstattungsvarianten die geeignetste für einen ist, hängt sicherlich vom Verwendungszweck und dem eigenen Geldbeutel ab. Da der Meriva extrem vielseitig einsetzbar ist, finden alle dieser Versionen entsprechende Abnehmer.
Kürzlich wurde der Opel Meriva zum zuverlässigsten Minivan gekürt. Die Pannenstatistik des ADAC bewertete in seiner jährlichen Studie den Meriva fast ausschließlich mit Bestnoten. schon drei Jahre zuvor, im Jahr 2007 konnte der Meriva als Auto mit sehr wenigen Pannen überzeugen. Der Entwicklungstrend von Opel zeigt also in die korrekte Richtung. Gerade bei einem Familienfahrzeug ist es besonders wichtig, hohe Sicherheitsstandards vorweisen zu können.